Pervin Chakar

Opernsängerin, Sopranistin

*10.06.1981 in Mardin, Türkei

Pervin Chakar lebt seit 2016 in Baden-Baden.

 

Sprachen

Kurdisch, Türkisch, Italienisch, Englisch, Deutsch

Pervin Chakar wurde in Mardin (Türkei) geboren. Nach dem Abitur studierte an der Kunsthochschule in Diyarbakir. Sie schloss erfolgreich ihr Bachelor-Studium an der Universität Gazi (Ankara) als Gesangslehrerin ab. Bei Oylun Erdayi studierte sie anschließend Gesang, Fachrichtung Oper. Daran schloss sich ein Studium am Conservatorio F. Morlacchi in Perugia/Italien bei Michela Sburlati. Für ihren Abschluss als „Master“ erhielt sie die maximale Punktzahl. Sie nahm an verschiedenen Masterclasses teil bei Montserrat Caballé, Luciana Serra, Lella Cuberli, Salvatore Fisichella, Mietta Sighele, Veriano Luchetti und Tiziana Fabbricini

Pervin Chakar gewann verschiedene internationale Wettbewerbe: (Auswahl)

– 1. Platz den 28. Internationalen Maria-Caniglia- Gesangswettbewerb in Sulmona, Italien (außerdem den Spezial-Preis der Lotte-Lehmann-Foundation in New York für die beste weibliche Stimme),

– 2. Platz des 15. Internationalen Sängerwettbewerbs in Alcamo (Sizilien),

– 2. Platz beim 4. Internationalen Magda-Olivero-Gesangswettbewerb in Mailand,

– 2. Platz beim 11. Internationalen Marie-Kraja-Opern-Gesangsfestival in Tirana, Albanien,

– 1. Platz beim Gesangswettbewerb „Primo Palcoscenico“ in Cesena. Der Sonderpreis beinhaltete die Rolle der Gilda (Rigoletto) am Teatro A. Bonci, Dirigent Fabrizio Maria Carminati,

– 1. Platz beim 3. Internationalen Gesangswettbewerb Giovanni Pacini in Florenz (der Sonderpreis beinhaltete wiederum die Rolle der Gilda am Teatro Civico in La Spezia, Italien)

2015 war sie Solistin in der 4. Symphonie von Gustav Mahler mit dem Bilkent Symphonieorchester in Ankara. Außerdem sang sie beim Festival Cantiere d’Internazionale di Montepulciano/Italien.

2018 war sie Solistin mit dem Junge Philharmonie in Köln.