Mirza Metin

Autor, Regisseur, Schauspieler

* 07.11.1980 in Kars, Türkei

Mirza Metin lebt und arbeitet in Deutschland und Istanbul.

mirzametin@gmail.com

Sprachen
Kurdisch, Türkisch, Englisch

Mirza Metin studierte Tanz und Musik an der staatlichen Kunsthochschule ITÜ und Theaterkritik und Dramaturgie an der Universität Istanbul. Von 1994 bis 1999 und 2001 bis 2003 erhielt er im Theater Teatre Jiyana Nu in Istanbul seine Theaterausbildung und gehörte zum Schauspiel-Ensemble.

Von 2003 bis 2008 arbeitete er als Schauspieler, Schauspiellehrer und später auch als Leiter am Theater Seyr-i Mesel. 2008 gründete er mit Berfin Zenderlioğlu das Theater Destar. 2010 eröffneten sie die Spielstätte Şermola Performans.

Von 2014 bis 2015 arbeitete er als künstlerischer Leiter für das Projekt Dil Oyunlari, das Schriftsteller der Gegenwart sowie in Istanbul bekannte Regisseure und Schauspieler zusammenbrachte, die zusammen vier neue Theaterstücke inszenierten und aufführten.

Mirza Metin arbeitet für Şermola Performans als Autor, Regisseur und Schauspieler und erhielt für seine Arbeiten Auszeichnungen mehrerer Institutionen. Mit Frank Heuel, künstlerischer Leiter des Bonner fringe ensemble, arbeitete er von 2016 bis 2018 in Istanbul und in Bonn zusammen. Es entstanden die Stücke „Aradurak / Zwischenhalt / Rawestgeharaf“ und „Erdkêşî / Anziehungskräfte“.

2017 war Mirza Metin einer der Autoren der Veranstaltung „Welt/Bühne – Plattform für internationale Dramatik“ in München und sein Stück „Hungry Dogs / Aç köpekler“ wurde zum PEN World Voices: International Play Festival nach New York eingeladen. 2018 folgte er der Einladung der Dramaturgischen Gesellschaft zum Symposium „dramaturgien des widerstands – internationale künstlerische positionen zu freiheit und unfreiheit“.